IDOPS respektiert den Schutz Ihrer Daten
Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie im Abschnitt Cookies der Website. Es liegt in Ihrer alleinigen Verantwortung, die Verwendung von Cookies nicht zu erlauben oder zu deaktivieren. In einem solchen Fall kann es sein, dass die Funktionalität oder der Ausschluss einiger Teile der durchsuchten Website eingeschränkt ist.

Spezielle Arbeit

ADALASTIC 2000

Adalastic 2000 - elastisches System für die flexible Isolierung der Havariebädern

Die Lősung der Dichtheit mit Adalastic 2000 gebildet ohne Verbindungen, ist fűr den Schutz der Konstruktionen, Gruben und Manipulationsflächen in den Hallen, Gebäuden oder externen Havariebädern für Öl, Diesel, Benzin, Erdől oder Chemikalien bestimmt. Ausser dieser Anwendungen kann das elastiche Isolationssystem fűr alle Typen der Entladungs,- und Manipulationsflächen benutzt werden.

Das ganze Raum der Havariebädern des Behälters ist bis zum Wand mit einem elastischen Isolationssystem bedeckt , dass die Risse des Belags mit einer elastischen Isolationsmembrane űberdeckt.

Der Belag muss trocken, fest, gleich und sauber sein (gespritzt mit Hochdruck-Wasserstrahl-). Bestehende Hohlräume werden mit Polyurethan Ansetzer Material gefüllt, noch vor dem Aufbringen der Dichtheitsmembrane. Anschließend wird auf den aufgebrachten gleichen Belag die Penetration mit Material Adaflex BG (im Falle des nassen Betonbelags mit Adaflex FU) verwendet, mit dem Streuen des Quarzsand (Fraktionen 0,3 mm - 0,8 mm) für hervorragende Haftung der Isolationsmembrane zum Belag.

Adalastic 2000, aufgrund seiner hohen Reaktivität, muss nur mit speziellem Hochsdruckgerät angewandt werden. Die aufgebrachte Isolierschicht ist in einer Minute nach dem Aufbringen auf den Belag begehbar. Anschließend dient die Decklagenmaterial Adalastic 109 als eine endgültige Behandlung des gefertigten Isoliersystems. Zur Erhöhung der Betriebssicherheit kann der Deckschicht leitend sein und zu dem vorhandenen Boden des Havarietanks verbunden sein. Die Durchführung der Oberflächeaufbereitung kann auch mit Rutschfestigkeitaufbereitung im Ganzen oder nur in gewünschten Teilen realisiert werden.

Aufgrund seiner hohen Elastizität, die er auch bei Temperaturen unter -20°C behält eignet sich auch für die Sanierung und Abdichten von Dehnungsfugen. Das System kann auf dem Beton,- Asphalt und Stahlbelag angewendet werden. Das System kann zur Abdichtung der Verbindung zwischen Tank und Betongrundlage verwendet werden. Vor der Anwendung für Stahl ist es notwendig auf SA2-1/2 Reinheitsgrad zu spritzen.